Meikel

Neuer Benutzer
Hallo Leute,
wer hat Lust auf einen intensiven Meinungsaustausch über alle spannenden Themen aus der Politik, der Gesellschaft, der Ökologie, der Ökonomie, der Finanzwelt, der Philosophie, der Religion usw.? Entgegen der heutigen Mainstream-Wahrheiten, die alle gegensätzlichen Ideen als staatsfeindliche Verschwörer diskreditieren, wollen wir offen und tolerant für alle Meinungen sein. Denn Progression erfordert auch einen gepflegten Diskurs. Wer hat also Lust auf einen diskursiven Stammtisch?
Kurz zu meiner Person: Ich gehöre zur 50-Plus-Generation, bin kein Verschwörungstheoretiker, kein Aluhutträger, kein Nazi, kein Querdenker, sondern einfach nur ein Selbstdenker! Ich habe neben Elektrotechnik, Mathematik, Politik, Religion auch Sozialwesen studiert und habe eigentlich keine Lust mehr sukzessiv durch die Angst-Kommunikation unserer Corona-Medien zu verblöden. Ein gepflegter und offener Meinungsaustausch bewahrt uns vielleicht vor den staatlichen Konditionierungsversuchen. Vielleicht könnten uns ein paar neue Ideen von den Angststeuerungselementen der Regierenden ablenken! (Ich möchte hier kein staatliches Nodging unterstellen, aber bestimmte Verhaltenssteuerungsmethoden sind leider unverkennbar!)

Meldet Euch, wenn Ihr mitmachen wollt!
 

Meikel

Neuer Benutzer
Natürlich kann man Gesprächsrunden auch mit Freizeitaktivitäten verbinden. Derzeit scheiden Lokalitäten als gemeinschaftlicher Treffpunkt ohnehin aus. Denkbar wären Gespräche beim Spazieren gehen oder Wandern. Wir könnten die Natur genießen und uns trotzdem geistig durch Gespräche anregen. Vielleicht habt Ihr auch gute Vorschläge.

LG
 
Oben