1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Respekt-Stadt

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von tricky, 23 März 2012.

  1. tricky

    tricky Neuer Benutzer

    Respekt – eine der wichtigsten Grundregeln im Umgang mit unseren Mitmenschen.
    Salzgitter hat mithilfe der „Respekt - Kein Platz für Rassismus“ Schirmfrau und ehemaligem Fußballstar Sandra Minnert bereits bewiesen, dass respektvoller Umgang dort ganz groß geschrieben wird.
    Guckt’s euch an.
    Salzgitter ist die erste »Respekt!« Stadt

    Wollt ihr auch ein Teil des Ganzen werden? Eine Respekt-Stadt?
    Meldet euch auf respekt.xx und macht den ersten Schritt in die richtige Richtung.
    Bewegt etwas!
    Kein Platz für Rassismus!
     
  2. Waschbärenmütze

    Waschbärenmütze Neuer Benutzer

    Bin verwirrt.
    Sagt Ihnen "Schlüssigkeit" etwas? Ich finde Ihren Beitrag nicht gerade schlüssig. Sie schreiben 8 Zeilen von "Respekt", und im Schlusssatz beziehen Sie klar Stellung gegen Rassismus. Was ich gut finde.

    Trotzdem habe ich beim Begehen verschiedener Stadtteile oder Viertel, das Gefühl das ich nicht zwingend Einheimisch sein muss um respektlos und rassistisch zu sein. Verkehrte Welt?

    Mit anderen Worten: Ich treffe Vorkehrungen meine Haut zu schützen. Was halten Sie nun davon?
    Mir kommt es manchmal so vor als möchte man eine allgemeine Bedrohung herbeireden die vom deutschen Ottonormalbürger ausgeht, und das ist eine bodenlose Unverschämtheit, dagegen wehre ich ich!
    Ich habe niemandem etwas getan, auch wenn ich Einheimisch bin! Ich bin auch nur manchmal respektlos, nämlich dann wenn andere versuchen mich zu steuern.

    Ich bin da reichlich desillusioniert wenn ich Politiker und Streetworker und Akademiker und Blumenkinder quatschen höre und finde Love and Peace and Harmony ist nicht mehr das Allheilmittel, weil Gleichbehandlung als Gegenteil von Rassismus oder Patriarchiat in einigen Weltanschauungen eben unerwünscht sind.

    Auch der Respekt kommt nicht von ungefähr sondern ist mit Erziehung, Pflicherfüllung, Loyalität Treue und Ergebenheit oder gegebenenfalls Untreue und Strafe zu nennen. Respekt kommt in anderen Kulturen der Hierarchie und der Unterwerfung gleich. (Übrigens übersetzen Sie mal "Unterwerfung in andere Sprachen, sie werden überrascht sein ). Respekt ist eine Sache der Erziehung und ist ein Wert der auf dem Humanismus beruht. Wo Respekt nie vermittelt wurde kann man keinen erwarten.

    Der Respekt, besonders die Forderung nach dem Respekt anderer, war nie etwas unbedingtes, sondern dient immer einem Zweck. Ein Narr wer das nicht erkennt.

    Ich sehe eine Bringschuld als nicht gegeben.

    Daher halte ich Ihre Forderung für völlig absurd, und jede Stadt kann sich den Titel "Respektstadt" an den Hut stecken.
     
  3. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Abgesehen davon, dass das Ursprungsposting hier eher ein Werbeposting ist, denke ich nicht, dass es hier um nationale Bedrohungen ging. Das Wort "Respekt" ist in diesem Zusammenhang eher ein Wort der Jugendsprache, für alle Nationalitäten.